What is Rakı

Rakı ist ein typisch anatolisches Produkt und eine eigene Getränkekategorie, das in einem speziellen Herstellungsprozess in der Türkei hergestellt wird.

Alle Elemente, die Rakı begleiten und aus denen er besteht erzeugen einen so genannten Mikrokosmos, in dem er seine Eigenständigkeit unter Beweis stellen kann. Das zeigt auch die starke Verbindung von Rakı mit der anatolischen Kultur.

Die Reise von Rakı beginnt mit Weintrauben, Anis und dem Destillationsprozess. Sein Geschmack und Erscheinungsbild, das weiß wird, wenn man ihn mit Wasser mischt, machen Rakı so besonders. Er ist das einzige alkoholische Getränk, das seine eigene Essenskultur entwickelt hat.

Alkoholische Getränke auf Anisbasis werden in vielen Ländern im Mittelmeerbecken hergestellt. Rakı in der Türkei, Ouzo in Griechenland, Pastis in Frankreich und Sambuca in Italien verfügen über eine geschützte geografische Herkunft. Sie unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen, ihrem Herstellungsprozess und dem Zuckergehalt.

Der Hauptunterschied zu anderen Schnäpsen mit Anisgeschmack ist die ausschließliche Verwendung von Weintrauben höchster Qualität. Dem Rakı werden keine Extrakte oder andere Kräuter wie bei anderen Anisschnäpsen hinzugefügt. Außerdem hat Rakı den geringsten Zuckergehalt.

WAS IST RAKI

Die Essenz der 500-jährigen Tradition von Rakı sind die Weintrauben. Als erstes wird bei der Herstellung von Rakı ungegorener Traubensaft, der aus Weintrauben gewonnen wird, mit Hefe vermengt, wodurch es zu alkoholischer Gärung kommt. Die entstandene Maische wird destilliert. So erhält man Ethanol. Der für die Herstellung von Rakı verwendete Alkohol wird Suma genannt.

Anis (Pimpinella anisum), ein unverzichtbarer Bestandteil von Rakı, ist eines der stärksten kulturellen, botanischen und gastronomischen Symbole des Mittelmeerraums. Er verleiht dem Rakı dank seines ursprünglichen Aromas den einzigartigen Geschmack. Anissamen (Pimpinella anisum) wachsen an einer einjährigen Pflanze, die 1 bis 1,5 m in die Höhe wachsen kann und viel Sonne benötigt. Die Erntesaison geht von Juli bis August. Nach der Ernte werden die Samen getrennt getrocknet und zur Verwendung vorbereitet.

Rakı ist eine ganz eigene Getränkekategorie, die in der Türkei hergestellt wird.

Rakı wird in traditionellen Kupferkesseln mit einem Füllvolumen von 5.000 Litern oder weniger entweder ausschließlich mit nachdestilliertem Suma hergestellt, oder gemischt mit Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs und mit in der Türkei geernteten Anissamen – Pimpinella anisum. Der Destillationsprozess hebt Rakı von anderen Schnäpsen mit Anisgeschmack ab und hat seinen ganz speziellen Geschmack.

WIE TRINKT MAN RAKI

Wenn Rakı mit Wasser gemischt wird, verliert er seine Transparenz und wird milchig weiß. Erst den Rakı in das Glas gießen, dann langsam Wasser nachfüllen und ein paar Eiswürfel dazugeben. Das Wasser, mit dem der Rakı gemischt wird, sollte nach Möglichkeit kalkfreies, weiches, chlorfreies und natürliches Quellwasser sein. Um einen idealen Geschmack zu erhalten, sollte das Glas, der Rakı und das Wasser auf eine Temperatur zwischen 8 °C bis 10 °C gekühlt werden. Traditionell werden Rakı und Wasser zu gleichen Teilen gemischt. Wichtig ist, dass man das Getränk langsam zusammen mit Meze in einer angenehmen und lebhaften Umgebung genießt.