Rhodos – jeder einzelne Moment lohnt sich
You May Also Like



​Rhodos ist die größte der Dodekanes (zwölf Inseln) und eine der am nächsten an der türkischen Küste gelegenen Inseln. Nach dem Betreten der Fähre in Marmaris ist man in nur 1 Stunde auf der Insel. Jetzt ist es an der Zeit für einen Rundgang durch die Altstadt. Und ich habe zwei Empfehlungen für Sie, wenn Sie auf der Suche nach richtig gutem Essen sind, während Sie eine Verschnaufpause einlegen. Los geht's…"

-Ufuk Kaan Altin

Rhodos war seit der neoklassischen Zeit von verschiedenen Zivilisationen besetzt und die auffälligsten Spuren davon stammen aus der Zeit der Ritter und der Osmanen. Die massiven Stadtmauern sind Überbleibsel aus der Zeit der Ritter, ebenso wie die Altstadt. Es ist außerdem möglich, Überreste von Gebäuden aus früheren Zeiten oder von osmanischen Moscheen zu finden. Die Altstadt kann man sich zwar an einem Tag ansehen, doch um ganz Rhodos zu bestaunen, benötigt man deutlich mehr Zeit. Wenn Sie wie ich nicht viel Zeit haben, können Sie nach einem kurzen Spaziergang durch die Altstadt sofort zum Abendessen übergehen.

Ein absolutes Muss

Wenn man die Stadt durch das Tor betritt, dass am nächsten zum Hafen liegt, tun sich direkt vor einem die Kirchenruinen auf. Legen Sie eine Pause ein und machen Sie ein paar Fotos und Sie werden ganz schnell auch das Hatzikelis entdecken. Das Restaurant, das sich in einem Gebäude aus der Zeit der Ritter befindet, wurde erstmals 1969 als Bäckerei eröffnet. Yorgo Chatzikelis, der Gründer des Restaurants, hat die Bäckerei 1982 in ein Fischrestaurant umgewandelt. Yorgo ist schon vor längerer Zeit verstorben, doch sein Sohn, Yannis, leitet jetzt das Geschäft. Es war uns eine große Freude, ihn kennenzulernen.

Einen Rundgang durch die Küche gefälligst?

Anfangs erhält jeder Gast einen Rundgang durch die Küche. Innerhalb von nur zwei Minuten lässt mich Yannis verschiedene Schalentiere probieren: Seeigel, Jakobsmuscheln und eine weitere Art. Dieses letzte Schalentier hat einen sehr scharfen Geschmack, aber schmeckt hervorragend. Es lässt sich nur schwer erklären. Das Gericht befindet sich nicht auf der Karte und wenn Sie es probieren wollen, müssen Sie Yannis darauf ansprechen. Oder lassen Sie sich vom Oberkellner Vasilis (Panitsas) einfach etwas empfehlen. Vasilis ist ein aufmerksamer, fachkundiger und freundlicher Mann, der bei seiner Arbeit immer ein Lächeln im Gesicht hat. Er sagt mir: „Wenn du Meeresfrüchte magst habe ich ein paar gute Empfehlungen für dich.“ Und ich antworte, „Ja, bitte.“ Der geräucherte Lachs und ein weiteres Gericht, das mit einem Fisch, der unserer Makrele ähnelt und warm serviert wird, zubereitet wird, sind extrem frisch und schmackhaft. Und natürlich steht das Gericht mit Schalentieren in ihrem eigenen Saft, verfeinert mit Olivenöl und Zitronensaft an erster Stelle. Ich bestelle einen frischen Salat und 20 cl Rakı. Und dabei werde ich immer fröhlicher.

Kamel-Pastrami, Schwertfisch-Rogen…

Ich möchte auch ein paar spezielle Geschmäcker des Hatzikelis probieren. Auf der türkischen Karte sticht mir „Pasturmalı“ ins Auge, eine Art Pastete, die der türkischen Paçanga ähnelt. Der Unterschied ist, dass eine der Zutaten Kamel-Pastrami ist. Ja, richtig gehört: Kamel-Pastrami. Ein sehr einladendes Gericht, genau wie die geschmorten Auberginen. Die Auberginen werden geschmort und dann ausgehöhlt, anschließend mit Feta gefüllt und mit etwas Petersilie garniert. Über die Auberginen wird dann etwas Olivenöl oder Balsamico-Essig geträufelt. Das Gericht wird heiß serviert. Vasilis bringt mir dann ein weiteres Gericht. Ich weiß nicht, worum es sich dabei handelt, also frage ich ihn. Es ist Schwertfisch-Rogen und geht aufs Haus.

Obwohl ich die Meerbrasse, den Zackenbarsch, die Spitzbrasse, die Zahnbrasse und den braunen Zackenbarsch probieren wollte, die ich beim Rundgang durch die Küche gesehen habe, hatte ich dafür leider keine Zeit. Dann also das nächste Mal…

Zum Abschluss meiner Mahlzeit gönne ich mir einen schwarzen griechischen (türkischen) Kaffee. Vasilis serviert den Kaffee mit Mastix aus Chios. Was für ein netter Kerl! Ich zahle für die hervorragenden Speisen 69 € – doch glauben Sie mir, sie sind jeden Cent wert.

Gegen die Stadtmauern gelehnt

Es ist keine Zeit zum Ausruhen, also fahre ich dort, wo ich aufgehört hatte, mit meinem Spaziergang durch die Altstadt fort. Vor meiner nächsten Station, dem Dinoris mache ich noch viele Fotos.

Das Dinoris ist ein elegantes Restaurant, das buchstäblich gegen die historischen Stadtmauern lehnt. Das Restaurant empfängt viele wohlhabende und bekannte Gäste aus der Türkei und der ganzen Welt. Die Wände des über 700 Jahre alten Gebäudes sind mit Fotos von Präsidenten, Premierministers, Regierungsabgeordneten und Bürokraten bedeckt.

Ich bin vorsichtig, aber…

Ich bin jetzt vorsichtig, da ich im Hatzikelis übermenschlich viel Essen verspeist habe. Ich beginne mit dem Salat, das Spezialgericht des Hauses. Oberkellner Yiorgos (Moltsas) bringt mir den Teller mit Granatapfel, Spinat, Rucola, Tomaten und Avocado. Der Salat hat einen erfrischenden Geschmack. Ich kann mich nicht zurückhalten und probiere die gefüllten Tintenfische. Das Restaurant grillt die ganzen Tintenfische, backt sie im Ofen und serviert sie dann in Scheiben geschnitten. Je frischer das Produkt, desto köstlicher ist es.

Als Hauptspeise wähle ich die Linguine mit Meeresfrüchten. Yiorgos kann seinen Augen nicht glauben, aber was soll's. Wenn schon, denn schon.

Ich werde auf jeden Fall wiederkommen!

Die Pasta mit Tomatensauce schmeckt vorzüglich, genau wie die Jakobsmuscheln, Tintenfische, Muscheln und Garnelen. Obwohl ich das nicht häufig mache, bestelle ich den zweiten Kaffee am Tag, der mir bei der Verdauung helfen soll. Aber Yiorgos glaubte, dass ich sogar noch mehr Essen schaffe! Zusammen mit dem Kaffee bringt er mir eine Nachspeise, eine Art Parfait mit einem kuchenartigen Boden aus Grieß, das mit Mastix-Eis serviert wird. Ich bin zwar kein Dessertliebhaber, doch diese Nachspeise ist leicht und erfrischend.

Und so endet ein weiterer Abend. Ich zahle 55 € inklusive Getränke. Und ich wiederhole gerne, was ich oben schon gesagt habe: Es ist jeden Cent wert.

Rhodos war die letzte Station meines sechstägigen Trips über sechs griechische Inseln. Ich habe hier mein Herz verloren! Bis zum nächsten Mal…

Hatzikelis

Adresse: Solomou Alhadelf 9 Altstadt

Tel.: 00 30 22410 27215

www.hatzikelis.gr

Dinoris

Adresse: Museum Sq 14A

Tel.: 00 30 22410 25824

www.dinoris.com