Rezept für Dolma
You May Also Like

​​​​​​Wenn Sie Dolma hören, stellen Sie sich sicherlich die kleinen Päckchen mit gerollten Weinblättern, gefüllt mit Reis, vor. Das Wort „Dolma“ bedeutet jedoch einfach „gefüllt“. Das Gericht gibt es in unterschiedlichsten Formen, Größen und mit verschiedenstem Gemüse im Mittelmeerraum und Nahen Osten. In Aserbaidschan, Armenien, Zypern, Griechenland, Iran, Jordanien, im Irak, der Türkei, Syrien und dem Libanon findet sich eine ganze Reihe von gefülltem Gemüse, von gefüllten Tomaten über gefüllte Auberginen, gefülltem Kohl, gefüllte Zucchini bis hin zu gefüllten Zwiebeln.​

Für unser Dolma verwenden wir ein traditionelles Rezept und zeigen Ihnen die grundlegenden Schritte zur Zubereitung von Dolma mit Weinblättern. Für dieses Rezept ist Geduld gefragt und viel Sorgfalt und Zeit nötig. Wenn Sie sich jedoch die Mühe machen, werden reichlich belohnt, sowohl mit dem simplen Geschmack als auch mit der Freude, die diese kleinen Leckereien an Ihrem Raki-Tisch hervorrufen werden. Wir garantieren Ihnen, Ihre Gäste werden den Unterschied zu im Geschäft gekauften Varianten bemerken. ​

Weinblätter – oder Traubenblätter – finden sich in Salzlake verpackt in Gläsern auf Märkten oder in Lebensmittelgeschäften im Nahen Osten, in Griechenland oder der Türkei.

(8 Portionen)

    Zutaten:

    • 2 EL Olivenöl
    • 2 Zwiebeln, gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 1½ Tassen ungekochter, weißer Langkornreis
    • 3 EL Tomatenmark
    • 2 EL getrocknete Johannisbeeren oder Rosinen
    • 2 EL Pinienkerne
    • 1/2 TL gemahlener Zimt
    • 3 EL frisch gehackte Minzblätter
    • 1 EL getrockneter Dill
    • 1/2 TL gemahlene Muskatblüte
    • 1 EL gemahlener Sumach
    • 2 EL Granatapfel-Melasse
    • 1 Glas (ca. 225 g) Weinblätter​

Zubereitung:

In einem Topf das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und anschwitzen, bis sie glasig sind. Die Pilze dazugeben und anbraten, bis sie schön braun sind. Den Reis hinzufügen und mit reichlich heißem Wasser übergießen, so dass er vollständig darin eingetaucht ist. Zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Reis halb gar ist – dies sollte etwa 15 Minuten dauern.

In der Zwischenzeit die Weinblätter in warmem Wasser abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Dabei darauf achten, dass die empfindlichen Blätter nicht reißen. Die Stiele abschneiden.

Wenn der Reis fertig ist, die anderen Zutaten untermischen und abkühlen lassen, so dass man ihn mit bloßen Händen anfassen kann.

Jetzt ist es an der Zeit, die Weinblätter zu falten!
Ein Weinblatt nehmen und mit der glatten Seite nach unten auf ein Schneidebrett legen.
Je nach Größe Ihres Blattes zwischen 1 Teelöffel und 1 Esslöffel der Reismischung auf das Blatt legen. Die Seiten einfalten und dann das Blatt von unten nach oben aufrollen.

Diesen Vorgang mit den verbleibenden Zutaten wiederholen.

Ein Dämpfgestell in einen großen Topf geben und die Dolma auf dem Dampfgarer verteilen. Sie können auch gestapelt werden.
Ausreichend Wasser in den Topf einfüllen, bis fast die untere Schicht Dolma erreicht ist. Zugedeckt bei schwacher Hitze 35–45 Minuten, oder bis der Reis vollständig gekocht ist, köcheln lassen und dann herausnehmen.

Wenn Sie bereit zum Servieren sind, die Dolma mit Olivenöl beträufeln und mit Sumach oder einem Spritzer frischen Zitronensaft bestreuen.

Um ein paar ganz besondere Dolma für Ihren Raki-Tisch zu machen, wie wäre es, wenn Sie Ihrer Reismischung etwas Rinderhackfleisch oder Lamm beifügen. Wie den Reis müssen Sie das Fleisch nur leicht kochen, bevor Sie es einwickeln – der Dampf erledigt den Rest. Für eine weitere großartige Variation, probieren Sie gehackte und angebratene Zucchini oder Aubergine, oder einfach ein paar gehackte Tomaten.

Lassen Sie es sich schmecken!

 

​